So begann alles....

 

Das Konzept von „Rock am Kraftwerk“ und seine Entstehungsgeschichte.

 

 

Im Jahre 2013-2014 mussten immer mehr Kneipen, Clubs oder Locations schließen, wo man mal irgendwie Live-Musik erleben konnte - oder wo Bands und Künstler/Musiker, einfach mal so auftreten konnten.

 

Dies hält sogar bis heute noch an...siehe die beliebte Jam-Session Kneipe

 

"Checkpoint" in Düsseldorf-Flingern, oder das Till´s Eleven in der Altstadt die beide geschlossen wurden. Oder auch in jüngster Zeit, wo vielen Gastrobetriebe, die Live-Musik anbieten möchten, diverse Auflagen gemacht werden. So darf das beliebte Café a GoGo in Pempelfort ab sofort nicht mehr jeden Sonntag Live-Musik anbieten, sondern nur noch einmal im Monat, obwohl es dort diese Konzerte bereits seit 10 Jahren gibt.

 

 

 

Deswegen kam schon damals die Idee, irgendwie und irgendwo im Herzen von Düsseldorf,

 

eine Lokalität anzumieten, wo man sich austoben kann.

 

 

 

Da wo es nicht als Lärmbelästigung seitens der Anwohner angesehen wird.

 

Oder auch wo ortsansässige junge Bands einmal Gelegenheit haben sich zu präsentieren.

 

Der Hintergrund war eigentlich nur, allen interessierten Zuhörern und auch Bands etwas anzubieten.

 

Und zwar nicht nur eine oder vielleicht zwei Bands in 3 Stunden, sondern gleich 5-6 Bands + Einzelkünstler in einer Zeitspanne von 8 Stunden!

 

 

 

Also Spass an der Freude!

 

 

 

Und zwar ohne irgendwelche großartigen Gagen für die Bands.

 

Und auch ohne großartigen Eintrittsgelder.

 

 

 

Und es wurde die Lokalität gefunden!

 

Nämlich das Schützenhaus der Flingeraner Schützen St. Rochus/St. Sebastianus,

 

sowie auch das Außenglände für Open Air Darbietungen.

 

 

 

Gesucht wurde dann noch ein Name...weil das Kind muß ja auch einen Namen haben.

 

Ideen wie..."Rock am Bahndamm" (hört sich zu extrem an) oder "Rock am Flinger Broich" (war zu langweilig) kam dann die Idee, weil ja auch das Heizkraftwerk direkt daneben ist..."Rock am Kraftwerk" !

 

 

 

Und das ist bisher auch so geblieben, obwohl wir ja eigentlich nicht nur ausschließlich Rock präsentieren.

 

 

 

Eigentlich müsste es ja heißen: "Live am Kraftwerk" Oder: "Live-Musik am Kraftwerk"

 

  

 

Das erste Konzert im Schützenhaus war am 27.3.2015...dort war es noch mäßig besucht, (rund 80 Leute) auch aus den Gründen, dass man außer auf Facebook nicht großartig finanzielle Mittel für Werbung hatte.

 

Das Zweite Konzert wurde dann am 18.7. als Open Air ausgerichtet, wobei hier schon rund 250 Gäste begeistert daran teilgenommen haben und sich von 6 Bands und 2 Singern/Songwritern musikalisch inspirieren ließen.

 

Das  dritte Konzert war dann am 21.11.15 mit insgesamt 27 Musikern.

 

Und auch dieses Konzert kam beim Publikum sehr gut an.

 

Weiter ging es am 9. April 2016 im Saal mit gleich 5 Bands und 3 Einzelkünstlern bei inzwischen ausverkauftem Saal!

 

Die Highlights dann das Open Air am 30.7.2016 bei dem insgesamt 7 Bands und Einzelkünstler auf der Bühne standen!

 

Ab 2016 kamen dann auch erstmals einige Presseleute, die inzwischen auf die Konzertreihe aufmerksam geworden waren! Es gab Vorberichte, sowie auch Anschlussberichte über das Konzert!

Siehe auch Presse und Meinungen

 

 

 

 

 

So waren dann auch beim 6. Konzert, am 22. April 17 im Saal, etliche Musikfans live dabei.

 

Bis auf wenige Karten waren wir sozusagen ausverkauft.

 

Und so ging es auch im Jahre 2017 und 2018 mit vielfach größerem Publikum weiter!

 

2018 konnten wir in einer Sonderveranstaltung im März 2018 sogar eine komplette AC/DC-Rockshow darbieten, wobei hier über 600 Zuschauer in der neuen Schützenhalle beistert dabei waren.

Siehe auch Rückblick AC/DC Show

 

 

 

Seit 2017 konnten wir auch einige Sponsoren für uns gewinnen, die unsere Konzertreihe gerne unterstützen. An dieser Stelle danken wir einmal den Stadtwerken Düsseldorf, der Rheintaxi-Datenfunkzentrale, sowie dem Hausmeisterservice Hans Weber für ihr Sponsoring.

 

 

 

Inzwischen haben aber auch wir vom „Rock am Kraftwerk“ mit immer größeren Auflagen, seitens der Behörden zu kämpfen. Nunmehr muss sogar beim Bauamt speziell für das Open Air Konzert ein Bauantrag gestellt werden, obwohl der Schützenverein Flingern, auf dessen Gelände dieses Konzert stattfindet alle Genehmigungen besitzt.

 

Das stellt die Organisation immer wieder vor große Herausforderungen, die aber letztendlich doch bewältigt werden können. Trotzdem suchen wir immer wieder nach Sponsoren die unsere Konzertreihe unterstützen möchten da es auch nie so ganz einfach ist, das Ganze aus privaten Mitteln zu stemmen und vorzufinanzieren.

 

 

 

Nunmehr folgt bereits das zwölfte Konzert welches am Samstag den 10. August 2019 stattfindet....

 

und zwar wieder einmal bei hoffentlich schönem Wetter als OPEN AIR

 

Und man darf gespannt sein, ob es auch weiterhin gute Resonanzen geben wird.

 

Wir werden sehen!

 

Unser Motto: "Live Musik mit Herz".

 

 

 

Und wir spenden auch an eine gemeinnützige Organisation!

 

So ging dieses Jahr zum Frühjahrskonzert jeweils 1 € pro verkauftem Ticket an die

 

"Froschkönige gegen Kinderarmut e.V." Düsseldorf"

 

an die wir bereits zum Jubiläumskonzert zum 3-jährigen Bestehen der Konzertreihe

 

300,-- € als Spendengelder übergeben konnten.

 

 

 

Deswegen!... damit jeder etwas davon hat....kleines Eintrittsgeld, kleine ortsübliche Getränke- u. Speisenpreise.

 

 

 

Also kein Versteckspiel....und keine Gewinnausrichtung!

 

 

 

So denn....wir freuen uns auf die nächsten Bands und auf das hoffentlich begeisterte Publikum!

 

 

 

Wir sehen uns beim nächsten Live-Konzert von "Rock am Kraftwerk"

 

 

 

EUER TEAM VON "ROCK AM KRAFTWERK"